Mediation

Mediation ist Hilfe zur Selbsthilfe. Die MediatorIn ist ProzessbegleiterIn und bietet Unterstützung zur eigenständigen Konfliktlösung durch diverse Interventionen, um von unterschiedlichen Standpunkten zu einer einvernehmlichen, tragfähigen und zukunftsorientierten Lösung zu kommen. 

Mediationsanlassfälle:

Wenn Konflikte nicht entzweien, sondern konstruktiv und fair gelöst werden und als gute Basis für die Zukunft dienen sollen. Dies können folgende Konflikte sein:

Konflikte

  • am Arbeitsplatz (zB Gesprächskultur, Zusammenarbeit, Entscheidungsfindung, Auftrags- und Ressourcenverteilung, bei Veränderungen im Unternehmen: neue/andere Positionen, neue/andere Teams...)
  • in / mit Unternehmen
  • in Behördenverfahren (Umweltschutz ...)
  • in / mit Gemeinden
  • in Familien (Scheidung, Unterhalt, Erbschaft...)
  • in der Nachbarschaft

Vorteile:

  • die Lösung wird gemeinsam erarbeitet und nicht vorgegeben
  • dadurch langfristig haltbare Lösung
  • Weiteres Zusammenarbeiten / miteinander auskommen ist danach möglich
  • Schnellere und günstigere Einigung als zB vor Gericht

Erfolgreiche Umsetzungsbeispiele:

  • Verbesserung der Zusammenarbeit (Aufgaben-, Ressourcenverteilung)
  • Verbesserung der Kommunikation

Ablauf:

Bei Mediation im Organisationsumfeld werden zwischen AuftraggeberIn (Organisation), KundInnen (Konfliktparteien) und MediatorIn Ziele vereinbart. Diese Themen werden im Rahmen der Mediation bearbeitet.
Die besprochenen Inhalte, Ablauf etc  unterliegen der gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht bei (beim BM Justiz, nach ZivMediatG) eingetragenen MediatorInnen.
In der Organisation werden die Ergebnisse der Mediation durch geändertes Verhalten der KundInnen sichtbar: z.B. verbesserte Zusammenarbeit.

Bei Mediation mit PrivatkundInnen werden die Ziele direkt zwischen KundInnen und MediatorIn vereinbart und diese Themen bearbeitet.

Mein systemischer Mediationsansatz wird durch diverse Interventionen begleitet um auch hier - durch die Verbindung kognitiver und emotionaler Elemente -  die Umsetzung (im Berufsalltag) zu erleichtern. (Verbindung von „Hirn, Herz und Hand“).

 

Mag.a Claudia Schenner-Klivinyi ist "eingetragene Mediatorin (ZivMediatG)".
Das bedeutet, dass ich ein spezielles Qualifikationsausmaß und laufende Weiterbildungen zu Mediation absolviert habe und beim Bundesministerium für Justiz als Mediatorin gelistet bin. Dadurch genießen meine KundInnen zusätzliche Vorteile, wie zB die gesetzliche Verschwiegenheitspflicht (auch vor Gericht). Link zu Mediatorenliste des Bundesministerium für Justiz

 

Mag.a Claudia Schenner-Klivinyi ist Mitglied der Experts Group Wirtschaftsmediation der Wirtschaftskammer. Link zur Experts Group Wirtschaftsmediation

Logo Experts Group Wirtschaftsmediation der WK

 

Eine individuelle, pragmatische auf Ihre Organisationen zugeschnittene Lösung ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Daher stehe ich Ihnen sehr gerne für ein kostenloses, unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung.
Ich freue mich über Ihre Kontaktaufname unter schenner-klivinyi@sinnwin.at, oder 0650 / 700 5109.